Garantiebestimmungen

Bestimmungen gegenüber Verbrauchern für Ansprüche aus Garantie, Gewährleistung und Haftung

1. Garantie gegenüber Verbrauchern

Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte stehen dem Verbraucher uneingeschränkt zu, sofern der Verbraucher die Ware direkt bei uns gekauft hat. Die Garantie soll die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers nicht beschränken.

Für unsere Waren leisten wir auch gegenüber Verbrauchern, unabhängig davon, ob sie die Ware bei einem Händler oder unmittelbar von uns erworben haben, eine Garantie auf Verarbeitung nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

1.1 Die Garantie wird in der Form geleistet, dass nach unserer Entscheidung die Ware oder Einzelteile hiervon ausgetauscht oder repariert werden. Die Kosten für Material und Arbeitszeit werden von uns getragen. Auf Rücknahme der Ware gegen Erstattung des Kaufpreises hat der Verbraucher im Rahmen der Geltendmachung der Garantie keinen Anspruch.

1.2 Die Garantie beginnt mit dem Tag der Lieferung durch uns, oder soweit vorhanden, durch den Einzelhändler. Berücksichtigt werden alle Garantieansprüche, welche innerhalb der Garantiezeit bei dem Einzelhändler, der die Ware verkauft hat, oder bei uns eingehen. Sämtliche Ansprüche aus der Garantie verjähren spätestens nach 5 oder 10 Jahren (je nach Laufzeit der Garantie für das erworbene Produkt), ab Lieferzeitpunkt auch dann, wenn zwischenzeitlich Garantieleistungen erbracht worden sind.

1.3 Zeigen sich innerhalb der in Ziffer 1.2 genannten Garantiezeit Fehler in der Verarbeitung der Ware, sind die Garantieansprüche unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von drei Wochen geltend zu machen.

1.4 Die Kosten sowie das Risiko eines Verlustes oder einer Beschädigung auf dem Wege zur oder von der Stelle, welche die Garantieansprüche entgegennimmt, oder die instandgesetzte Ware wieder ausliefert, trägt der Verbraucher.

1.5 Garantieansprüche werden nur berücksichtigt, wenn mit der Ware zugleich der Original-Kaufbeleg vorgelegt wird.

1.6 Garantieansprüche werden nicht berücksichtigt, wenn

  • die Ware durch Einfluss höherer Gewalt oder durch Umwelteinflüsse beschädigt oder zerstört ist,
  • Schäden durch unsachgemäße Behandlung oder Pflege aufgetreten sind,
  • die Ware mechanische Beschädigungen irgendwelcher Art aufweist oder
  • die Ware nicht fachmännisch repariert worden ist.

1.7 Die vorstehenden Bestimmungen bestehen unabhängig davon, ob dem Kunden Mängelansprüche zustehen oder nicht.